Aktuelle Zeit: 16.12.2017, 09:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lederpflege steht an! Wie und womit?
BeitragVerfasst: 13.03.2012, 23:32 
Offline
ZXR-Meister
ZXR-Meister
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2011, 13:57
Beiträge: 1374
Hey vor der bevorstehenden Saison wollt ich mich mal an meine lederpelle machen und sie ein wenig pflegen. Nun muss ich aber gestehen, gemacht hab ich das noch nie *duckundweg*

Also reinigen habe ich mal gelesen das man haarshampoo nehmen kann. stimmt das? und womit fetten? Habe ja einen mehrfarbigen Kombi (schwarz/Silber/Weiß).
freue mich über Hilfe ;-)
Gruß Chris

_________________
Schönen Gruß von der Weser ;)
Bild
Und immer freundlich bleiben!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2012, 01:29 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2005, 12:12
Beiträge: 2449
Wohnort: Hannover
Reinigen hab ich bis jetzt immer mit ner milden Seifenlauge und nem Lappen gemacht. Nachdem das Leder anschließend mit nem feuchten Lappen abgewischt wurde und wieder trocken war: mit farblosem Lederwachs von Meindl ("Sportwax") (egtl für Wanderschuhe gedacht) mit den Fingern eingewachst und am nächsten Tag Überschüsse abgebürstet/einpoliert.
Ergebnis war ein schön gepflegtes und wasserabweisendes Leder (auf der Rückfahrt vom Treffen '11 konnten ich das ja ausgiebigst testen :mrgreen: ).

_________________
Gib einem Mann einen Fisch, und du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und du ernährst ihn sein Leben lang.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2012, 16:34 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2008, 21:40
Beiträge: 1098
Wohnort: Baruth/Mark
Ich nehme immer das Lederfett im Töpfchen für Reitsportartikel aus dem Raiffeisenmarkt.
Das war bisher super für Sattel, Reithosen usw. und für die Kombi und Handschuhe ist es auch klasse.
Zum Säubern hatte ich bisher das Pflegezeug von Dainese, aber wenn das alle ist, werde ich auch auf handelsübliche Sattelseife umsteigen. Damit kann man die Kombi sehr gut von außen reinigen.
Man kann die Kombis auch komplett in der Badewanne waschen, aber dann musst Du ein paar Tage zum Trocknen einkalkulieren. In der Zeit muss das Leder zwischendurch immer leicht gefettet und durchgewalkt werden, damit es schön weich bleibt.

_________________
Der frühe Vogel kann mich mal!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2012, 18:33 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2005, 12:12
Beiträge: 2449
Wohnort: Hannover
Und falls Du die Lederkombi in der Badewanne wäscht (ich hab übrigens auch schon ne Lederjacke in die Waschmaschine gesteckt - funktioniert auch - bißchen grob, man muss sie danach halt nur wieder richtig gut pflegen) darfst Du sie auf keinen Fall vor den Ofen hängen zum Trocknen oder in die Sonne legen! Einfach an der Luft langsam trocknen lassen!

_________________
Gib einem Mann einen Fisch, und du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und du ernährst ihn sein Leben lang.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2012, 20:18 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2008, 21:40
Beiträge: 1098
Wohnort: Baruth/Mark
Ich habe auch schon Lederhose, Reithose mit Echtlederbesatz, Chaps usw. in die Waschmaschine gesteckt, mit ein bischen aufopfernder Pflege im nachhinein (fetten, walken, fetten, walken....)haben es alle Teile gut überlebt :lol:
Aber bei meiner Kombi würd ich es mich nicht trauen, dafür war das gute Stück zu teuer :D

_________________
Der frühe Vogel kann mich mal!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.11.2017, 14:26 
Offline
Ampelanroller
Ampelanroller

Registriert: 24.08.2014, 12:57
Beiträge: 29
Ich Fledder mal Leichen...aber vielleicht hilfts ja jemandem:

Meine Lederkombi ist in 10 Jahren im Sommer zum zweiten mal gewaschen worden. Waschmaschine, 40 Grad, Wollwaschmittel und ohne Schleudern. Hab die Protektoren entfernt und die Kombi zum Schutz von Trommel und Kombi selbst in einen Bettbezug gesteckt.
Danach liegend (weil hängend verdammt schwer) auf nem Wäscheständer im Schatten (keine Sonneneinstrahlung) trocknen lassen. Nach zwei Tagen war sie nur noch feucht und in diesem Zustand ein bisschen zurecht gezogen. Zur Pflege jetzt mit ganz einfacher Hauptcreme / Bodylotion ohne großartige Zusatzstoffe eingecremt. (Kann man bei Skepsis ja vorher mit nem Gürtel, Uhrararmband, Handschuh...testen). Zur letzten Trocknungsphase gehts auf den Bügel, hängend. Vermutlich noch besser: Wenn noch feucht Anziehen und ne Stunde Mopped fahren. Dann formt sich das feuchte Leder passend über den Körper.

Gruß
cassul


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.11.2017, 00:52 
Offline
ZXR-Spezi
ZXR-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2007, 16:06
Beiträge: 552
Wohnort: Siegerland
OMG...Waschmaschine, Haarshampoo, Body Lotion...

Ganz ehrlich...wenn man eine Lederkombi (vermutlich aus Kostengründen) nicht professionell reinigen lassen möchte, dann arbeitet doch wenigstens mit vernünftigen Mittel. LEXOL ist nur ein Beispiel, funktioniert sehr gut und ist auch für die Ledercouch, Ledersitze im Auto usw. verwendbar. Oder schmiert ihr da auch Body Lotion drauf?

Alternativ sind die Jungs vom LEDERZENTRUM zu empfehlen...einfach mal bestens beraten lassen. Vernünftige Pflege kostet nicht die Welt...

_________________
Die Linke zum Gruss...Bild

http://www.zxr400.net


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de