Aktuelle Zeit: 21.10.2018, 11:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 12.11.2017, 17:47 
Offline
ZXR-Fahrer
ZXR-Fahrer

Registriert: 04.05.2014, 12:44
Beiträge: 50
Moin,

ich dachte mir, so langsam wird es mal Zeit, mich intensiver um meine 400er zu kümmern :)
Hab die Kleine 2014 ganz spontan in der Nachbarschaft gekauft, weil sie mich irgendwie angesprochen hat. Außerdem wollte die Freundin eine haben und ich dachte mir, wieso nicht einfach mal Nägel mit Köpfen machen und ihr ein Moped hinstellen.
Die 400er hatte einen Kabelbrand wegen einer verpolten Batterie und war auch sonst eher ungeliebt. Also eigentlich die perfekte Basis um - naja. Um erstmal nichts zu machen. Ich hab sie dann erstmal in der Garage stehen lassen.
Irgendwann hab ich dann mal die Elektrik gerichtet und wieder in der Ecke stehen lassen. Letztes Jahr hab ich sie dann so wie sie war als Ersatzmoped mit auf die Rennstrecke genommen aber nur einmal kurz in Zandvoort ausgeführt.

Dieses Jahr war's dann nicht wirklich anders, bis ich im August auf dem Sachsenring beim MZ-Cup gestartet bin. Das hat mir wieder Lust auf das Minimoped gemacht und ich hab sie mit nach Mettet genommen. Der Plan war, einen Tag ZX10-R fahren, den nächsten ZXR400. Das Gemeine ist, dass beide Mopeds unglaublich Spaß machen, so dass ich mich nicht entscheiden konnte, welche ich nehmen sollte :D Das hat dann das Wetter gemacht. Am zweiten Tag gab's Regen und ich hatte nur für die 400er Regenreifen mit, die Zehner lief auf R10. Vormittags dann Opentrack und ich konnte mich schön mit der Kleinen vertraut machen.
Ab mittags wurde es dann trocken und ich bin auf BT003 gewechselt, war auch da schön zu fahren. Dann fing es wieder an zu nieseln und der Regen wurde stärker. Gerade als ich dachte, fährste mal in die Box, wird rutschig, ging das Vorderrad weg und in Kurve 9 dann ab in's Kies :D Aber alles halb so wild. Einziger Defekt bei der 400er war ein durchgeschliffener Lichtmaschinendeckel und ein verbogener Kupplungshebel.
Weil ich aber keinen Ersatzdeckel dabei hatte, gings nachmittags wieder mit der großen auf die Strecke. War dann auch wieder trocken.

So. Jetzt hab ich also eine von vorneherein ungeliebte 400er mit 11 (!) Vorbesitzern, die jahrelang mäßig gewartet wurde, bei mir nur in der Ecke stand und zur Belohnung gleich weggeworfen wurde hier stehen. Da dacht' ich mir, machst du jetzt mal was vernünftigeres draus über den Winter. Mal gucken, wo man dann nächstes Frühjahr landet.

Vormittags in Mettet:
Bild

Im Fahrerlager:
Bild

So stand sie dann nach dem Ausflug ins Kiesbett in der Garage:
Bild

Und dann hab ich gestern mal angefangen sie zu richten:
Bild

Und weil das Heck ja auch zerkratzt war, gab's gleich Ersatz aus Carbon. Damit hat dann auch die Diät begonnen.
Bild


Bild

Geplant ist nicht großartiges, vor allem ist jetzt erstmal Service angesagt.
Ventile gehören mal gecheckt, die Gabel wird überholt. Dann abspecken, wo es kostengünstig möglich ist.
Die Hinterradbremse möcht' ich gern umbauen, da wurde hier ja schon viel geschrieben.
Vorne die Bremse wird erst einmal nur überholt, die fand ich so schlecht für den Anfang gar nicht.

Neue Fußrasten und Hebel braucht's, die Lenkerschalter verschwinden... Solche Späße.

In Mettet hatte ich zwischenzeitlich Probleme mit der Spritversorgung, da drehte sie mit halbvollem Tank nur 11.000, mit vollem Tank dreht sie aus. Also wird doch fix noch über eine Unterdruckpumpe nachgedacht. Und naja...Was einem halt so den Winter über in den Sinn kommt.

Wenn es Tips gibt, immer her damit - ich hab grad erst angefangen, mit mit dem Thema Rennstreckenumbau zu beschäftigen.

Achja, erstes Ergebnis von gestern: ~ 3,5kg allein durch das Heck schon verloren. Das neue Heck wiegt 870gr. Ersetzt hat es das Original Heck, den Soziussitz, Heckrahmen und Schrauben im Gewicht von ~ 4,4kg. Muss das beizeiten noch mal genauer wiegen. Aber für den Anfang schon ein gutes Gefühl!

Soweit.
Beste Grüße

Heye

_________________
Kawasaki Z550
Kawasaki ZXR400
Kawasaki ZX-10R
Kawasaki ZRX 1100


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 12.11.2017, 17:59 
Offline
ZXR-Fahrer
ZXR-Fahrer

Registriert: 04.05.2014, 12:44
Beiträge: 50
achso. Schön fand ich gestern noch das eine Steinchen, das verschmitzt aus dem LiMa-Deckel lugte :)

Bild

Und die übrige Kiesausbeute aus dem Bug...

Bild

_________________
Kawasaki Z550
Kawasaki ZXR400
Kawasaki ZX-10R
Kawasaki ZRX 1100


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 13.11.2017, 19:57 
Offline
ZXR-Fahrer
ZXR-Fahrer

Registriert: 04.05.2014, 12:44
Beiträge: 50
Hab da schon ein, zwei Fragen :)

Einmal: was für Gasgriffe fahrt ihr? Zum anderen die Frage nach den Fußrasten. Gibt es irgendwo eine starre Fußrastenanlage für das Moped? Ich finde so jedenfalls erstmal nichts brauchbares. Vielleicht hat aber ja wer hier nen Tip.

Besten Dank,

Gruß
Heye

_________________
Kawasaki Z550
Kawasaki ZXR400
Kawasaki ZX-10R
Kawasaki ZRX 1100


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 13.11.2017, 21:11 
Offline
ZXR-Fahrer
ZXR-Fahrer

Registriert: 19.04.2016, 12:18
Beiträge: 91
zu 1.
progrip 732 (gibts in allen farben), oder Renthal
mit yamaha R6 hülse für oem schalter.
zu 2.
gibts von Lucas TRW, oder wenn dir die ergonomie passt
einfach starre rasten auf die oem platte schrauben.
(so wie ich und einige andere).
ist auch ein billiges sturzteil weil massenhaft verfügbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 19.11.2017, 20:07 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2007, 23:49
Beiträge: 3750
Wohnort: Schwarzwald
Hi. Schönes Vorhaben. Wird es ein reiner Rennumbau oder schielst du noch in Richtung Straßenzulassung wegen der Freundin?

Gasgriff: Ich habe einen Kurzhubgasgriff von Domino. Günstig, einfach, universell aber gleichzeitig gut und problemlos.
Fußrasten: Ich hab selbst gefräste Halteplatten mit geänderter Rastenposition. 3 cm nach hinten, 2 cm nach oben. Für Ergonomie und Schräglagenfreiheit. Und darauf sind starre Rasten montiert. Aber wie schon geschrieben wurde, kannst du auch starre Rasten auf die originalen Halteplatten montieren. Auf der Rennstrecke sind es nunmal Verschleißteile. Und bei kompletten Zubehör-Rastenanlagen wird man auf Dauer arm....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 21.11.2017, 17:03 
Offline
ZXR-Fahrer
ZXR-Fahrer

Registriert: 04.05.2014, 12:44
Beiträge: 50
hey,
besten Dank für die Rückmeldung.
Ich glaube nicht, dass die zxr jemals wieder auf die Straße kommt. Da kann man sich im Zweifel vielleicht eine schönere kaufen.

Hab mir den Einwand mit den Fußrasten mal zu Herzen genommen und bei den alten Rastenaufnahmen das Gelenk abgeflext, Gewinde durchgebohrt und erstmal zerstürzte Rasten von meiner Zehner angeschraubt, um zu gucken, wie man so sitzt etc. Wenn mir das beim Fahren zusagt, wird das noch mal schön gemacht!

Das mit dem Dominogriff ist ein guter Tipp, ich guck mal, was ich da so finde!

Gruß
Heye

_________________
Kawasaki Z550
Kawasaki ZXR400
Kawasaki ZX-10R
Kawasaki ZRX 1100


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 21.11.2017, 18:19 
Offline
ZXR-Spezi
ZXR-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2013, 19:47
Beiträge: 734
Wohnort: Berlin
na da bin ich auf endergebnis gespannt also Bilder Bilder Bilder :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 27.03.2018, 20:56 
Offline
ZXR-Fahrer
ZXR-Fahrer

Registriert: 04.05.2014, 12:44
Beiträge: 50
oh, ich bin ganz schlecht darin, solche Themen am Laufen zu halten :D Gibt die Tage mal Bilder, versprochen.
Das Moped ist jetzt im Großen und Ganzen fertig für das was kommen soll, aber so viel hab ich auch nicht gemacht. Über den Winter kamen jetzt

- das Heck
- neue Hebel
- Gilles Rastenkörper an den originalen Fußrasten
- die Ölbrücke von ASS
- Unterdruckbenzinpumpe

Dann hab ich die Bremse überholt, Stahlflexleitungen verbaut, SRQs sind drauf.
Ventile eingestellt, Öl natürlich gewechselt, Kühlsystem gespült.

Und dann kam ab, was man nicht braucht, also Heckrahmen, Seitenständer, Spritpumpe und Relais, überflüssige Kabellage und Halter, hier und da noch was und jetzt steht sie bei ca 160kg mit etwas Sprit. Hatte eigentlich gehofft, dass man da noch mehr abkriegt, aber auf dem Zettel stehen noch Batterie, Schalldämpfer und Verkleidung. Aber so geht's auch erstmal.

Das erste Rennen ist das 2h Rennen vom Breakfastcup Ende April auf dem Nürbungring - und da hätte ich auch gleich noch eine Frage: Welche Übersetzung würdet ihr auf dem NBR fahren? Bislang ist die original Übersetzung drauf, aber da kann man ja noch was ändern.

Reifen werden R11 - die R10 fand ich letztes Jahr auf der ZX10R ganz gut, da wird der R11 sicher nicht enttäuschen :)

Soweit. Bilder gibt's dann auch mal wieder, versprochen ;)

Gruß,

Heye.

_________________
Kawasaki Z550
Kawasaki ZXR400
Kawasaki ZX-10R
Kawasaki ZRX 1100


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 29.03.2018, 12:15 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2007, 23:49
Beiträge: 3750
Wohnort: Schwarzwald
Hi,

was die Übetsetzung angeht, passt auf fast allen Strecken 14/47 ziemlich gut. Je nachdem wie viel Leistung dein Motorrad hat und wie viel Gewicht du selbst noch mitbringst, könntest du auf Strecken mit langen, schnellen Passagen über 14/46 nachdenken. Hockenheim zum Beispiel; die Parabolika ist echt schnell.... Oder Most. Aber starten würde ich auf fast jeder Strecke mit 14/47.

Schau hier mal rein: viewtopic.php?f=19&t=11369

An vielen Stellen findest du auch die gefahrenen Übersetzungen.

Viele Grüße
Marco

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 01.04.2018, 12:03 
Offline
ZXR-Fahrer
ZXR-Fahrer

Registriert: 04.05.2014, 12:44
Beiträge: 50
Hey,

vielen Dank für die Info. Ich hab dann mal einen neuen Kettensatz bestellt :)

Kann den Saisonbeginn kaum abwarten :D

Gruß,

Heye

_________________
Kawasaki Z550
Kawasaki ZXR400
Kawasaki ZX-10R
Kawasaki ZRX 1100


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 09.04.2018, 16:56 
Offline
ZXR-Spezi
ZXR-Spezi
Benutzeravatar

Registriert: 28.06.2014, 16:01
Beiträge: 411
Hey,
am Nürburgring bin ich letztes mal mit 15/46 gefahren und das war noch etwas zu lang übersetzt, 14/46 allerdings zu kurz. 15/47 wäre hier fürs nächste Mal also meine Wahl!

_________________
Zxr 400 SL - 130kg!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 09.04.2018, 20:32 
Offline
ZXR-Fahrer
ZXR-Fahrer

Registriert: 04.05.2014, 12:44
Beiträge: 50
Hm. Bin kurz davor das 14er ritzel zu montieren. Aber wenn du sagst, man wolle das 15er nehmen;pack ich das in die ersatzteilkiste :)

_________________
Kawasaki Z550
Kawasaki ZXR400
Kawasaki ZX-10R
Kawasaki ZRX 1100


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 11.07.2018, 22:27 
Offline
ZXR-Fahrer
ZXR-Fahrer

Registriert: 04.05.2014, 12:44
Beiträge: 50
So, hab jetzt die ersten 800km Rennstrecke dieses Jahr sturz- und (fast) pannenfrei mit der kleinen rum. Hätte gar nicht gedacht, dass das so viel wird, aber der Tacho ist noch dran und der Tageskilometerzähler war genullt und zack - auf'n mal stehen da 800irgendwas :D Macht Laune, der Koffer. Letzes WE waren wir drei Tage in Mettet mit je 8 Turns a 20 Minuten, allein da kam schon was zusammen. Und was die säuft die Karre :D Aber egal, funktioniert gut und es gab genug, die sich wunderten, dass das nur eine 400er war, die da an denen vorbei ging.

Begonnen hat die Saison im April auf dem Nürburgring mit dem 2h Rennen vom Breakfastcup. Ich zusammen mit 'nem Kumpel, der eine Leih-SV fuhr. War der erste Rennstreckenbesuch des Jahres und irgendwie kam ich nicht so richtig rein. Platz 17 mit grausigen Rundenzeiten, reden wir nicht drüber. Aber das Moped lief gut, nur haben mich die SVs auf der Geraden stehen gelassen und in der Kurve kam ich nicht wirklich klar...das geht besser und wir schielen schon in Richtung Herbst, wenn das 2h Rennen wieder ansteht.

Dann ging's im Mai nach Oschersleben, ich war da noch nie, aber das Moped und ich hatten uns wieder etwas angefreundet - hat aber nur für 'ne 1,54 gereicht. Hatte da eigentlich mehr erwartet. Naja. Machste nichts. Da fiel mir aber nach der langen Rechts auf die Gegengerade der nervig lange Gasweg auf - ich hing nach Umgreifen nur noch mit zwei Fingern am Gasgriff und musste damit das Moped wieder aufrichten...ging irgendwie nicht zufriedenstellend gut. Also nach dem Einsatz 'nen günstigen Kurzhubgasgriff plus Armatur besorgt und angepasst. Abgesehen davon, dass der Chinese den Killschalter falsch montiert hat und "Aus" jetzt "An" ist, ist alles gut.

Nach dem Ausflug nach Oschersleben fiel auf, dass der Motor ziemlich ölig war - Ventildeckeldichtung, Kerzenschächte und vor allem die Simmeringe an Schalt- und Getriebeausgangswelle hatten es hinter sich. Die kamen denn also neu. Ansonsten halt Service und hier und da noch abgeschnitten was man nicht brauchte. Der Kabelbaum ist etwas gestrippt, da sind aber vor allem die Kabel in die Lenkerschalter weg. Die haben mit der Airbox genervt.

Nach Osche dann nach Mettet. Erst mit Intertrack am Freitag, am Samstag und Sonntag dann mit GA Promotion, die wiederum für KTM da waren, welche die neue 790 Duke vorgestellt haben. Konnte man für 'nen Turn Probefahren, hab ich natürlich gemacht, aber darum geht's ja gar nicht ;)

In Mettet waren wir ja letztes Jahr schon gewesen, da ging mit dem Moped und BT003 'ne 1:225. Naja. Dieses Mal also mit Vorkenntnissen und R11 hinten und R10 vorne wurd's denn am Samstagmorgen eine 1:193. Damit war denn mein Ziel für das WE auch erreicht und ich war erstmal zufrieden. Dummerweise waren meine Bremsbeläge auf - die SRQs hatten es nach 3,5 Tagen auf der Rennstrecke schon hinter sich und ich musste irgendwelche Sinter von Polo montieren, die noch in der Teilekiste waren. Nächstes Mal gibt es definitiv mehr Ersatzbeläge!! Die Bremse, die bis dahin mega gut war, war jetzt nur noch halb so schön, sehr breiig das Ganze und mir fehlte das letzte bisschen an Druck, so dass ich meine Bremspunkte etwas nach vorne legen musste, um mich noch gut zu fühlen. Die 1:19 hab ich dann am Sonntag, wenn freie Bahn war, mehrfach erreicht, mit vernünftigen Bremsen hätte da auch 'ne 18 stehen können. Wer weiß. Nächstes mal!

In Mettet bin ich dann auch mit ohne Sprit liegen geblieben :D Peinlich, aber hat zum Glück keiner gefragt, warum der Hobel ausging. Dass der Tank nach 4 Turns leer ist, hat mich aber auch ehrlich überrascht :D Naja. Danach immer brav nach jedem Turn wieder Sprit drauf gekippt und gut :)

Leider ist der Motor noch nicht ganz trocken, wie ich nach Mettet feststellen musste, da muss ich die Tage noch mal schauen, was da der Grund ist. Die Leitung vom Kopf runter in den Bock ist jedenfalls ölig - da scheint ein Fitting nicht mehr dicht zu sein. Mal gucken, ob man da Ersatz zu humanen Preisen kriegt.
Jetzt nach Mettet ist der R11 hinten soweit auf, da gibt es denn was neues, mal gucken, was mir so zuläuft. Der R11 ist mega gut, aber andere Mütter haben auch hübsche Töchter und so ;)

Im August geht's noch nach Chambley, mal sehen, was da so wird.

Eine Baustelle hab ich aber noch und das ist das Federbein. Das Moped ist auf der Bremse und in schnellen Kurven echt unruhig, das nervt mitunter schon. Auf der Bremse muss ich viel mit der Kupplung arbeiten, damit das Heck stabil bleibt, in der Kurve pumpt die Karre und der Reifen sieht etwas komisch aus - sehr spitz zugefahren, dabei aber eine deutliche Kante in der Flanke. Also am Übergang vom Rollen in der Kurve zum Rausbeschleunigen.
Ich pack euch mal Bilder rein, dann ist das alles nicht so öde zu lesen.

Soweit. Jetzt erstmal gucken, dass das Moped für den nächsten Ausflug wieder ordentlich da steht und denn geht's weiter im Programm. Bisher jedenfalls eine unterhaltsame Saison!

Beste Grüße,
Heye

_________________
Kawasaki Z550
Kawasaki ZXR400
Kawasaki ZX-10R
Kawasaki ZRX 1100


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 14.07.2018, 08:36 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2007, 23:49
Beiträge: 3750
Wohnort: Schwarzwald
Hallo Heye,

schöner Bericht. Schön zu hören, dass immer noch Leute mit der 400er auf Rennstrecken unterwegs sind und offensichtlich auch Spaß dabei haben. Weiter so....

Wenn du die leicht angestaubte Rundenzeitenliste (viewtopic.php?f=19&t=11369) etwas auffüllen magst, schreib gerne hier (viewtopic.php?f=19&t=8864) deine Infos rein. Ich trag sie denn in die Liste ein.


Viele Grüße
Marco

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: endlich mal angefangen!
BeitragVerfasst: 14.07.2018, 13:20 
Offline
ZXR-Fahrer
ZXR-Fahrer

Registriert: 04.05.2014, 12:44
Beiträge: 50
Ja, war ganz lustig bislang :)
Hier mal ein paar Bilder....

Bild
Die neue rechte Lenkerarmatur

Bild
Denn mal ein bisschen am Kabelbaum gesäbelt...Einfach nur, um wegzuhaben, was mich nervt.

Bild
Ein merkwürdiges Reifenbild. Hab mir spaßeshalber mal ein Federbein von einer 2009er ZX6R gekauft, mal gucken, was man damit so anstellen mag.

Bild
Vor dem letzten Einsatz nach Mettet

Bild
Einmal vollständig genutzte Bremsbeläge :D

Bild
Einmal linksrum
Bild
Und denn mal nach rechts :)

_________________
Kawasaki Z550
Kawasaki ZXR400
Kawasaki ZX-10R
Kawasaki ZRX 1100


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de