[BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Unsere Bikes, Berichte, Fotos und/oder Fragen zu ZXR400-Umbauten

Moderator: Moderatoren

deep35
ZXR-Spezi
ZXR-Spezi
Beiträge: 715
Registriert: Sonntag 26. Mai 2013, 19:47
Wohnort: Berlin

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von deep35 » Donnerstag 13. September 2018, 16:54

Hier ein Paar Bilder vieleicht hilft es ja weiter :wink:

Bild

Bild

Bild

jhnnsphlpp
Ampelanroller
Ampelanroller
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 17. August 2018, 13:37

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von jhnnsphlpp » Donnerstag 13. September 2018, 17:26

Top, ich danke dir für die schnelle Antwort. Dann lag ja Gold richtig :)

jhnnsphlpp
Ampelanroller
Ampelanroller
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 17. August 2018, 13:37

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von jhnnsphlpp » Freitag 14. September 2018, 16:05

An den Trichtern bastel ich nächste Woche weiter. Gestern habe ich mich nochmal dem Kabelbaum angenommen, denn der hat mich zu Beginn ganz schön wirr gemacht.
Jetzt sollte es passen.

Bild

jhnnsphlpp
Ampelanroller
Ampelanroller
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 17. August 2018, 13:37

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von jhnnsphlpp » Montag 1. Oktober 2018, 15:33

Es geht weiter, zwar nicht am Motorrad aber an meinem Anhänger. Irgendwie muss das Teil ja auch transportiert werden. Und zwar nutze ich die letzten warmen Herbsttage um den Umbau anzugehen.
Beim genaueren betrachten der Bordwände ist mir aufgefallen, dass diese nur eingeschoben und per Nieten befestigt. Diese habe ich aufgebohrt und konnte die Wände dann nach oben rausziehen. Zukünftig wird alles so umgebaut, dass man die Wände schnell und einfach ausbauen kann.
Die Radwippe habe ich mittels drei U-Stahlbügeln auf der Deichsel befestigt.
Dann habe ich mich noch um die Elektrik gekümmert. Und zwar wollte ich schon längst das Kabel durch die Deichsel nach vorne ziehen und auf einen 13-poligen Anschluss umbauen. Alles gleich in einem Aufwasch erledigt.

Jetzt fehlen noch zwei Zurrpunkte für die Gabel, die Flex muss nochmal ran damit das „Wippteil“ im aufgeklappten Zustand nicht auf dem Bordwandrahmen aufliegt und bei den Bolzen der Heckklappe müssen Federstecker rein. Bei den größeren Zweiräder steht das Hinterrad etwas über.

Bild

Bild

Mr Yellow
ZXR-Kenner
ZXR-Kenner
Beiträge: 168
Registriert: Samstag 2. November 2013, 00:40
Wohnort: Schleiden (Eifel)
Kontaktdaten:

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von Mr Yellow » Montag 1. Oktober 2018, 15:50

Geiles Topcase :lol:
Fuck Google - Ask me.

Blue Marlin
Co-Mod
Co-Mod
Beiträge: 4658
Registriert: Samstag 29. April 2006, 21:09
Wohnort: 21077 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von Blue Marlin » Montag 1. Oktober 2018, 19:12

Hey was für ne geile OFFROADSIMMI :gas:
Gruß Jörg

jhnnsphlpp
Ampelanroller
Ampelanroller
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 17. August 2018, 13:37

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von jhnnsphlpp » Donnerstag 4. Oktober 2018, 08:39

Mein ganzer Stolz :-D

jhnnsphlpp
Ampelanroller
Ampelanroller
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 17. August 2018, 13:37

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von jhnnsphlpp » Mittwoch 10. Oktober 2018, 16:20

Es geht weiter. Zwischenzeitlich ist mein Kumpel mit eingestiegen. Es war anfangs nicht ganz klar, aber ab jetzt an machen wir das gemeinsam. Wir treffen uns nun alle paar Wochen am Sonntag ggf. Samstag um den ganzen Tag zu schrauben. Diesen Sonntag das erste Mal.
Montag haben wir die notwendigen Teile bestellt:

- Unterdruckbenzinpumpe von Dellorto (aus dem Kartsport); damit haben wir einen Stromverbraucher weniger
- 20mm Moosgummiauflage für die Sitzbank
- Glasfasermatten, Harz und Härter für die Reparatur der Verkleidung
- DynoJet Stage 7 Düsenset
- XT60 Stecker um den Kabelbaum für den Akku von Sirtoby vorzubereiten; da gibts eine Plug&Play Lösung für Batterie, Motorrad und Ladegerät
- kleinerer Sicherungshalter
- Schnellverschlüsse für die Verkleidung

Außerdem habe ich in der Zwischenzeit meinen Anhänger noch etwas umgebaut, damit ich zukünftig Motorräder transportieren kann.

jhnnsphlpp
Ampelanroller
Ampelanroller
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 17. August 2018, 13:37

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von jhnnsphlpp » Montag 15. Oktober 2018, 11:13

Gestern haben wir uns in der neuen Konstellation zum ersten Mal getroffen. Die bestellten Teile waren fast alle da und wir haben – um überhaupt anfangen zu können – die Kawa in meinen Keller gewuchtet. In der Garage wäre es über den Winter einfach zu kalt. Sicher aufgebockt haben wir dann einen Plan geschmiedet und uns vier Arbeitsblöcke identifiziert:
(1) Kabelbaum/Elektrik
(2) Vergaser
(3) Verkleidung
(4) Startermaschine

Zu jedem Block gibt’s nochmal Teilaufgaben. Die Nummerierung muss nicht zwangsweise der Abfolge entsprechen. Den Kabelbaum haben wir uns dennoch als Erstes vorgenommen und sind damit tatsächlich schon fertig geworden. Konkret wurden die identifizierten Kabel markiert und mit neuen Kabelschuhen versehen, damit sie an die CDI Einheit angeschlossen werden können. Außerdem haben wir auf Anraten von einem Spezi einen XT60 Stecker für den Akku angelötet. Dieser Steckertyp wird dann an Motorrad, Akku und Ladegerät verbaut sein – Plug&Play. Ein paar Kabel mussten gelötet werden und offene Stellen haben wir mittels Schrumpfschläuchen verschlossen. Die Positionen für CDI und Batterie wurden auch schon bestimmt. Nun müssen wir noch den Akku bestellen und verbauen. Die Kabelstränge haben wir abschließend mit Isolierband umwickelt.

Wahrscheinlich schon nächsten Sonntag geht’s dann mit der Verkleidung weiter (Bruchstellen laminieren, kleinere Schönheitsreparaturen, Schnellverschlüsse, Abschleifen, Lackieren). Bis auf das Abschleifen/Lackieren sollte auch das sollte innerhalb eines Tages machbar sein.

Bild

Bild

deep35
ZXR-Spezi
ZXR-Spezi
Beiträge: 715
Registriert: Sonntag 26. Mai 2013, 19:47
Wohnort: Berlin

Re: [BnB Racer] ZXR400 Fliegengewicht

Beitrag von deep35 » Montag 15. Oktober 2018, 21:40

schöner Keller sowas hätten viele gerne zum Basteln im Winter . Und nicht in der Garage mit Gasheizung bei 0 Grad basteln zu müssen :wink:

Antworten